61.Lokalschau W342 Oberbrügge

09.11.2016

108 Tiere zu sehen

Kaninchenzüchter treffen sich im Bürgerhaus Oberbrügge

07.11.16 07:00


+ Erfolgreiche Kaninchenzüchterinnen (von links): Mirjam Wiethege holte bei den Altzüchtern eine Landesverbandsmedaille (LVM), bei den Jungzüchtern wurde Leonie Clever 2. Vereinsmeister und Celine Clever 2. Jungtiermeister.© Rieder

Oberbrügge - Ganz im Zeichen der Kaninchenzucht stand am Samstag das Bürgerhaus Oberbrügge. Dorthin hatte der Kaninchenzuchtverein W342 Oberbrügge zur 61. Auflage seiner Lokalschau eingeladen, bei der es diesmal 108 Tiere zu sehen gab.

Etwa 20 Kaninchenrassen waren bei der Ausstellung vertreten. Begutachtet wurden die Tiere von den beiden Preisrichtern Herbert Schwarzelmüller und Rainer Schwarzelmüller aus Hagen. Für die erfolgreichsten Züchter ('  siehe Ergebnis-Anhang) gab es am Samstag Urkunden, Pokale, Gutscheine sowie in einzelnen Fällen auch Landesverbandsmedaillen (LVM).

Auch Ehrungen standen auf dem Programm. So zeichnete Rainer Schwarzelmüller als Vorsitzender des Landesverbandes Westfalen-Lippe Hans-Wilhelm Fastenrath für 25 Jahre Vorstandsarbeit im Verein W342 Oberbrügge mit Urkunde und Nadel aus. Zudem ehrte Rainer Schwarzelmüller Edeltraud Manleitner und Johannes Manleitner für 50 Jahre Kaninchenzucht.

Den Gästen im gut besuchten Bürgerhaus wurden neben dem ein oder anderen Blick auf die zahlreichen Zuchtkaninchen auch eine Tombola mit vielen Preisen sowie eine große Auswahl an Speisen und Getränken geboten. Aus verschiedenen Kuchen und Torten konnte gewählt werden, und wer es lieber herzhaft mochte, für den gab es Schnitzel, Würstchen und diverse Sorten Salat. Kalte und warme Getränke waren ebenfalls erhältlich.

Mit der Publikumsresonanz zeigte sich Bodo van der Heyden zufrieden. Er ist 1. Vorsitzender des Oberbrügger Vereins, der zurzeit elf aktive Altzüchter, sieben aktive Jungzüchter und 39 Mitglieder insgesamt zählt. Neue Mitglieder seien natürlich jederzeit willkommen, betont van der Heyden. Interessierte können sich bei ihm unter Tel. 0 22 69 / 9 29 97 62 melden.

In vielen Fällen sei die Kaninchenzucht ein Hobby, das in Familien von Generation zu Generation weitergegeben werde, so van der Heyden.

Dies gilt auch in der Familie von Vereinsmitglied Hartmut Clever. "Ich bin auf einem Bauernhof groß geworden und habe schon als Kind ein Kaninchen gehabt", erzählt er. Später habe er dann im Alter von etwa 30 Jahren mit der Kaninchenzucht begonnen. Dieses Hobby gab Hartmut Clever dann an seine Kinder Monique Stache und Noel Clever weiter. Und durch die Enkelkinder Leonie und Celine Clever sowie Robin, Niklas und Florian Stache wird dem Hobby Kaninchenzucht in der Familie mittlerweile bereits in der dritten Generation gefrönt.

Auf die Siegerliste der Lokalschau schafften es die folgenden Kaninchenzüchter:

Jungzüchter: 1. Vereinsmeister: Kilian Alting, Zwergwidder wildfarben, 290,0 Punkte; 2. Vereinsmeister: Leonie Clever, Marburger Feh, 286,5 Punkte; 1. Jungtiermeister: Andre Bonkowski, Kleinsilber gelb, 32/20 Punkte; 2. Jungtiermeister: Celine Clever, Hasenkaninchen rotbraun 32/14 Punkte; Bester Rammler: Andre Bonkowski, Kleinsilber gelb, 97,0 Punkte; Beste Häsin: Kilian Alting, Zwergwidder wildfarben, 97,0 Punkte; Bestes Jungtier: Andre Bonkowski, Kleinsilber gelb, 8/6 Punkte

Altzüchter: 1. Vereinsmeister und Landesverbandsmedaille (LVM): Christiane Fastenrath, Zwergwidder weiß RA, 386,5 Punkte; 2. Vereinsmeister und LVM: Max Willi Viebahn, Blaugraue Wiener, 384,5 Punkte; LVM: Mirjam Wiethege, Havanna-Rex, 384,0 Punkte; Jungtiermeister: Zgm. Fleige/Fastenrath, Blaue Holicer, 32/20 Punkte; Bester Rammler: Mirjam Wiethege, Havanna-Rex, 96,5 Punkte; Beste Häsin: Christiane Fastenrath, Zwergwidder weiß RA 97,0 Punkte; Bestes Jungtier: Robin Stache, Kleinsilber gelb, 8/6 Punkte

  • 0

Autor

Dominic Rieder

E-Mail:internet@come-on.de